wrapper

Breaking News

Ein Leben für den Tischtennissport und die Musik

Der TTC Wiehl trauert zusammen mit seiner Familie um Dieter Szametat: Das TTC-Mitglied, früherer aktiver Spieler und Vater der Spielerin unserer 1. Damenmannschaft, Pia Szametat, ist in der vergangenen Woche im Alter von 69 Jahren verstorben. Dieter Szametat hinterlässt fünf Kinder, die die Begeisterung für unseren Tischtennissport von ihrem Vater geerbt haben und vor einigen Jahren eine Saison lange alle für unseren Verein (damals noch unter der Flagge des TTV Bielstein 04) aktiv waren. Dieter selbst, der auch ein sehr engagierter TT-Jugendtrainer war und das Talent seiner Kinder förderte, hat viele Jahre für den TTV 04 auf Kreis- und Bezirksebene um Punkte an der grünen Platte gekämpft.

Vor 10 Jahren – im Mai 2007 – wurde Dieter aber von einem harten Schicksalsschlag getroffen, von dem er sich bis zu seinem Tode nicht mehr erholt hat. Bei einem nicht selbst verschuldeten Verkehrsunfall wurde Dieter so schwer verletzt, dass er seit dem querschnittsgelähmt war und auf den Rollstuhl angewiesen war. Seit dem war „Szami“, wie er liebevoll in der oberbergischen TT-Familie nur genannt wurde, auf fremde Hilfe angewiesen, um sein tägliches Leben zu meistern. Dabei hat sich seine Familie in all den harten Jahren sehr liebevoll um ihn gekümmert. Als sich sein Gesundheitszustand weiter verschlechtert hatte, wurde Dieter im vergangenen Jahr in ein Pflegeheim nach Drolshagen verlegt, wo er am vergangenen Dienstag nach längerem Krankenhausaushalt verstorben ist.

Dieter Szametat, der bis zuletzt Mitglied des TTC Wiehl geblieben ist,  hat sein Leben lang sein Hobby Tischtennis betrieben, aber seine ganz große Liebe galt der Musik – speziell seinem Lieblingsinstrument Gitarre. Dieter war ein Künstler durch und durch, arbeitete als Musiklehrer, schrieb Lehrbücher für die Gitarre, hatte eine eigene Musikgruppe (D.I.R.) und hatte in früheren Jahren zeitweise sogar eine eigene Gitarrensendung im WDR-Hörfunk. Im Oberbergischen gehörte er zu bekanntesten Gitarrenlehrern – und hat unzähligen Musikfreunden dieses Instrument näher gebracht. Und selbst in den vergangenen Jahren war es die Musik, die ihn in schweren Stunden Lebensmut gab. Obwohl er nach seinem Unfall selbst nicht mehr zu seiner geliebten Gitarre greifen konnte, ließ er sich eine Vorrichtung bauen, um zumindest noch eine Hawaii-Gitarre bedienen zu können.

Nach dem unverschuldeten Unfall im Mai 2007 veranstaltete der TTV Bielstein 04 am 9. Oktober 2007 in der Bielsteiner Sporthalle ein Tischtennis-Benefizspiel für Dieter und seine Familie. Dabei traten der deutsche Rekordmeister TTC Borussia Düsseldorf und der damalige Zweitbundesligist TTC Schwalbe Bergneustadt ohne Gage an. Und die Zuschauer in der fast ausverkauften Bielsteiner Sporthalle, darunter auch seine Familie und seine fünf Kinder Marc, Christian, Guido, Ramona und Pia, erlebten dabei Tischtennis auf höchstem Niveau. Mit dem Spendenkonto, das gemeinsam vom TTC Wiehl und dem Waldbröler Verein „Gemeinsam unter dem Regenbogen“ verwaltet wird, werden – bei Bedarf – Dieters Kinder heute noch finanziell unterstützt.

Der TTC Wiehl – und die gesamte oberbergische Tischtennisfamilie – werden Dieter Szametat nicht vergessen und ihn stets in dankbarer Erinnerung behalten.

PS: Die Beerdigung von Dieter Szametat findet am Dienstag, 28. Februar 2017, um 13.30 Uhr in der Friedhofshalle Winterborn statt. Es wäre schön, wenn möglichst viele seiner ehemaligen Sportkameraden Dieter die letzte Ehre erweisen würden.

Leave a comment

Über uns

Der TTC Wiehl wurde 2015 gegründet und ist durch den Zusammenschluss aus dem
TTC Bomig und TTV Bielstein 04 einer der größten Tischtennisvereine im Oberbergischen Kreis. 

Aktuell nehmen 2 Damen-, 7 Herren- und
2 Nachwuchsmannschaften sowie
1 Seniorenteam am Spielbetrieb teil. Von der Verbandsliga bis zur 3. Kreisklasse finden sich im WTTV, TT-Bezirk Mittelrhein und Kreis Oberberg zahlreiche Wiehler Teams. Die Heimspiele finden in Bielstein statt und bieten neben attraktivem Sport eine tolle Atmosphäre.

Kontakt

Der TTC Wiehl besitzt einen großen Vorstand, der die Basis für eine erfolgreiche Zukunft legt.

Interessierte Neumitglieder sowie potenzielle Sponsoren wenden sich bitte unmittelbar an den 1. Vorsitzenden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Presseanfragen können direkt an unseren Pressewart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

Fragen zum Training beantwortet unser
1. Sportwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder der
1. Jugendwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einen passenden Mannschaftskontakt finden Sie auf der jeweiligen Mannschaftsseite.

Kommende Termine