wrapper

Breaking News

TTC Wiehl II sagt das Spiel gegen den Heiligenhauser SV II aufgrund höherer Gewalt (offizielle Unwetterwarnung wegen Blitzeis, die u.a. für den Oberbergischen Kreis ausgesprochen wurde) ab und bekommt einen Tiefschlag!
Die Chronologie:
22.01.2016 gegen 17 Uhr: Vorwarnung vor Blitzeis.
22.01.2016 gegen 18 Uhr: Amtliche! Unwetterwarnung für den Oberbergischen Kreis gültig vom 22.01.2016 19:00Uhr - 23.01.2016 06:00 Uhr. Wortlaut: "Vermeiden Sie Autofahren! Bleiben sie im Haus!
22.01.2016 gegen 18:15 Uhr: Kontaktaufnahme mit Heiligenhausen und einvernehmliche Einigung auf Spielverlegung.
23.01.2016 am morgen: 1. Kontakt mit Bezirk, dass das Spiel wiederholt werden kann.
23.01.2016 am Abend: 2. Kontakt mit Bezirk, dass das Spiel als verloren gewertet wird, da der TTC Wiehl II nicht angetreten ist.
27.01.2016 Rundschreiben und Mitteilung vom Bezirk, dass der Nachweis der höheren Gewalt unverzüglich ohne Aufforderung innerhalb von 72 Stunden zu erbringen ist. (Komisch...)

Zweifelslos, Regeln braucht jeder Sport, auch der Tischtennissport. Doch bewusste Gefährdung von Leib und Leben braucht der Tischtennissport sicher nicht, denn wenn jemand bewusst eine offizielle Unwetterwarnung wegen Blitzeis, über die im gesamten Rundfunk informiert wurde, nicht anerkennen will, gleicht das einer Frechheit sondergleichen!

Wenn sich zwei Mannschaften über eine mögliche Verlegung, aufgrund der widrigen und äußerst gefährlichen Straßenlage einig sind, dies aber von offizieler Seite verkannt wird und dazu noch eine Ordnungsstrafe von 100 € verhängt wird, stellt sich die Frage nach dem Warum... Hinzukommt die Frage nach der Festlegung von offizielen Reservespieltagen (einer ist zeitnah auf den 6.2. terminiert), wenn eine bewusste Gefährdung ohnehin in Kauf genommen werden soll...

Wenn dem TTC Wiehl II vorgeworfen wird, dass der Nachweis über die höhere Gewalt nicht erbracht wurde oder nicht ausreichend war, diese Warnung aber permanent im Rundfunkt ausgestrahlt wurde, ist das merkwürdig und stellt den Tischtennissport und dem Spaß an dessen Ausübung in Frage. Wenn der Spaß am Sport aufgrund einer unakzeptablen Entscheidung leidet, darf man sich über Mitglieder- und Mannschaftsschwund nicht wundern.

Denn eins sollte den Herren klar sein: Eine Mannschaft auf Bezirksebene begibt sich nicht sehenden Auges in Gefahr.

Wo Missverständnis herscht, bleibt die Hoffnung auf eine Rückkehr seines Bruders names Einsicht.

Leave a comment

Über uns

Der TTC Wiehl wurde 2015 gegründet und ist durch den Zusammenschluss aus dem
TTC Bomig und TTV Bielstein 04 einer der größten Tischtennisvereine im Oberbergischen Kreis. 

Aktuell nehmen 2 Damen-, 7 Herren- und
2 Nachwuchsmannschaften sowie
1 Seniorenteam am Spielbetrieb teil. Von der Verbandsliga bis zur 3. Kreisklasse finden sich im WTTV, TT-Bezirk Mittelrhein und Kreis Oberberg zahlreiche Wiehler Teams. Die Heimspiele finden in Bielstein statt und bieten neben attraktivem Sport eine tolle Atmosphäre.

Kontakt

Der TTC Wiehl besitzt einen großen Vorstand, der die Basis für eine erfolgreiche Zukunft legt.

Interessierte Neumitglieder sowie potenzielle Sponsoren wenden sich bitte unmittelbar an den 1. Vorsitzenden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Presseanfragen können direkt an unseren Pressewart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

Fragen zum Training beantwortet unser
1. Sportwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder der
1. Jugendwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einen passenden Mannschaftskontakt finden Sie auf der jeweiligen Mannschaftsseite.

Kommende Termine