wrapper

Breaking News

1. Herren-Verbandsliga: Heiligenhauser SV - TTC Wiehl (Sa. 18.30 Uhr)
Im Duell der Tabellennachbarn muss der TTC Wiehl zwar auf Dominik Scholten verzichten, aber TTC-Sprecher Daniel Held ist vor dem Nachbarschaftsderby, in dem es im Hinspiel keinen Sieger (8:8) gab, dennoch optimistisch: "Ich denke, wir sind leichter Favorit." In dem Zusammenhang verweist Held darauf, dass Heiligenhaus zur Rückrunde seinen Spitzenspieler Thomas Müller, der zum Ligakonkurrenten und Tabellenzweiten TTC Lantenbach gewechselt ist, nicht mehr mit von der Partie hat. Außerdem hofft man im TTC-Lager, dass speziell Spitzenspieler Dirk Brüggemeier und Michael Hollweg ihre gute Form aus dem Seelscheider Spiel kompensieren konnten. Und der 9:6-Sieg gegen die personell stark aufgerüsteten Seelscheider dürfte dem TTC-Sextett neues Selbstvertrauen gegeben haben, so dass Held meint: "Wir wollen auch in Heiligenhaus gewinnen."
 
2. Herren-Bezirksklasse: Heiligenhauser SV II - TTC Wiehl II (Fr. 20.00 Uhr)
Wie bei der ersten Mannschaft gabs im Hinspiel gegen den Heiligenhauser SV II auch nur ein Unentschieden. Von der Tabellenkonstellation sollte sich auch in diesem Spiel ein enges Match entwickeln. Der Rückrundenauftakt verlief für beide Mannschaften verheißungsvoll. Wiehl verzichtet auf Heiko Hassel und setzt auf Joker Gaisbauer im oberen Paarkreuz. Kompletiert wird das Team mit Volker Kirchner, der im hinteren Paarkreuz gemeinsam mit Timo Kistenmacher ein Übergewicht erzeugen sollte. Man darf gespannt sein ob sich diesmal ein Sieger finden wird, der sich einen Vorsprung im Kampf um den dritten Tabellenplatz sichern kann.
 
1. Damen-Bezirksliga: SV Frielingsdorf - TTC Wiehl (Freitag, 20,15 Uhr)
Nach dem 8:0-Kantersieg gegen Vernich haben sich die Wiehler Damen mit nunmehr 11:13 Punkten auf den 7. Tabellenplatz verbessert. Und so gilt das TTC-Quartett um Ilona Meinerz-Sing im Lokalderby beim SV Frielingsdorf (10./4:20 Punkte) zwar als Favorit, aber die TTC-Mannschaftsführerin mahnt zur Vorsicht: "Frielingsdorf ist für uns eine Art Angstgegner, denn in der Vergangenheit haben wir uns gegen diese Mannschaft immer schwer getan." Und sie erinnert in dem Zusammenhang auch an das Hinspiel, als es in eigener Halle auch nur ein 7:7 gab. Viel wird auch vom Ausgang des Matches der beiden Spitzenspielerinnen Meinerz-Sing gegen die Frielingsdorferin Britta Kühr abhängen, wie überhaupt die TTC-Sprecherin meint: "Ich rechne wieder mit einem engen Spiel." Der TTC Wiehl kann in Bestbesetzung antreten.

Leave a comment

Über uns

Der TTC Wiehl wurde 2015 gegründet und ist durch den Zusammenschluss aus dem
TTC Bomig und TTV Bielstein 04 einer der größten Tischtennisvereine im Oberbergischen Kreis. 

Aktuell nehmen 7 Mannschaften (Damen und Herren)
und 2 Nachwuchsmannschaften am Spielbetrieb teil. 
Von der Verbandsliga bis zur 3. Kreisklasse finden sich im WTTV, TT-Bezirk Mittelrhein und Kreis Oberberg zahlreiche Wiehler Teams. Die Heimspiele finden in Bielstein statt und bieten neben attraktivem Sport eine tolle Atmosphäre.

Kontakt

Der TTC Wiehl besitzt einen großen Vorstand, der die Basis für eine erfolgreiche Zukunft legt.

Interessierte Neumitglieder sowie potenzielle Sponsoren wenden sich bitte unmittelbar an den 1. Vorsitzenden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Presseanfragen können direkt an unseren Pressewart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

Fragen zum Training beantwortet unser
1. Sportwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder der
1. Jugendwart Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einen passenden Mannschaftskontakt finden Sie auf der jeweiligen Mannschaftsseite.